Case Study: Talk of the Town | Home Elevators | Vuelift by Savaria

Stadtgespräch

Fort Collins, Colorado

Die «Townhomes» im Library Park haben das städtische Luxusleben neu definiert und wurden entworfen, um der steigenden Nachfrage nach Eigentumswohnungsalternativen in der begehrten Innenstadt von Fort Collins gerecht zu werden. Aber mit Grundrissen, die sich über 4 Ebenen erstrecken, wird der Zugang zu einem Problem – besonders in einem Staat mit strengen Gesetzen bezüglich der Zugänglichkeit bei Projekten mit mehreren Einheiten.

Die Herausforderung: eine Lösung für die Zugänglichkeit zu finden, die es dem Architekten noch erlaubt, Licht in das Stadthaus zu lassen und ein Gefühl der Geräumigkeit zu schaffen.

Für zwei der zehn «Townhomes» im Library Park war aufgrund von ADA-Anforderungen immer ein Homelift geplant, aber der Entwickler hatte ursprünglich einen traditionellen Aufzug im Sinn. Die geschlossene Bauweise eines typischen Aufzugs stellte jedoch eine visuelle Behinderung dar, die die Menge an natürlichem Licht, das in das Stadthaus eingelassen werden konnte, einschränkte – eine häufige Herausforderung bei dieser Art von Konstruktion.

townhomes-at-library-park-savaria-3

Als einer der Vorverkaufskäufer einen gläsernen Aufzug als Alternative vorschlug, wurde zunächst erwartet, dass dieser kostenintensiv sein würde. Aber alle waren angenehm überrascht über die vernünftigen Kosten des Savaria «Vuelift» – vor allem im Vergleich zu den massgefertigten Glasaufzügen, die über eine halbe Million Dollar kosten.

Eine aufschlussreiche Lösung

 

Der Architekt, der den Grundriss auslegte, stellte fest, dass der Wechsel auf den gläsernen «Vuelift» Homelift viele Möglichkeiten eröffnete, insbesondere um mehr natürliches Licht in das Projekt zu bringen. Durch das Wickeln der Treppe um den Aufzug konnten weitere Fenster im Treppenhaus geöffnet werden, die das Licht direkt durch den Aufzug in den Wohnraum scheinen liessen. Zusätzlich zu der Tatsache, dass sich das Treppenhaus breiter und weniger klaustrophobisch anfühlt, wurden alle Räume trotz einer begrenzten Grundfläche von 10 m x 8 m grösser und geräumiger gestaltet.

Auswahl des Modells

Aufgrund der überwältigenden Nachfrage wurden die «Vuelift» Homelifte in alle vorverkauften Einheiten aufgenommen. Auch wurde der «Vuelift» in das Ausstellungsmodell aufgenommen und wurde zum Mittelpunkt der Hausführungen: Interessenten konnten eine Panoramafahrt vom Erdgeschoss bis zum obersten Stockwerk erleben, die ihnen einen schönen, weitläufigen Blick auf das gesamte Haus bot.

Standard-Luxus

 

Nachdem potenzielle Käufer das Musterhaus mit dem «Vuelift» erlebt hatten, gab es kein Zurück mehr. Beeindruckt von der spektakulären Optik, dem Komfortfaktor und dem praktischen Fassungsvermögen von 430 kg wünschte sich jeder Käufer einen in seiner Einheit. Der «Vuelift» wurde zu einem so einzigartigen und differenzierenden Merkmal, dass das, was ursprünglich als Option angeboten wurde, zu einem Standardmerkmal in allen 10 Stadthäusern wurde.

Machen Sie einen virtuellen Rundgang

Credits